EXPO 2020 Dubai

Auf der EXPO 2020 haben wir technisch zwei Pavillons zur gleichen Zeit betreit. Hierunter den Deutschen Pavillon sowie den Monegassischen Pavillon. Die Herausforderung lag vor allem in der Größe und Komplexität des internationalen Projekts.

Projekt

Zu der größten Veranstaltung, die jemals in der arabischen Welt stattgefunden hat, wurden 190 Teilnehmerländer und Millionen von Besuchern aus aller Welt erwartet. Hunderte von Pavillons boten interaktive Ausstellungen, Live-Unterhaltung, einzigartige Besprechungsräume, coole Treffpunkte und noch viel mehr.

Das Motto ist: „Connecting Minds, Creating the Future“, oder zu deutsch: „Gedanken verbinden, die Zukunft gestalten“.

Die Weltausstellung sollte, anhand der besten Beispiele für Zusammenarbeit, Innovation und Kooperation aus aller Welt die Menschen inspirieren. Bei Weltausstellungen wurden u.a. Innovationen wie das Telefon (Philadelphia, 1876), der Eiffelturm (Paris, 1889), das Riesenrad (Chicago, 1893), das Röntgengerät (Buffalo, 1901), Speiseeiswaffeln (St. Louis, 1904), das Fernsehen (New York, 1939), IMAX (Osaka, 1970), Touchscreens (Knoxville, 1982) und der humanoide Roboter (Nagoya, 2005) vorgestellt.

Wir haben technisch zwei Pavillons zur gleichen Zeit betreut. Hierunter den Deutschen Pavillon sowie den Monegassischen Pavillon. Die Herausforderung lag vor allem in der Größe und Komplexität des internationalen Projekts.

Bilder: facts and fiction / Fotograf: Andreas Keller

  • Objekt:
    EXPO 2020 Dubai
  • Gewerke:
    Medientechnik, Elektrotechnik